Der Kirchenchor der ev. Kirchengemeinde Hegnach

Kirchenchor begibt sich auf Andrew Lloyd Webbers
Spuren.

Mit einem vielfältigen Programm mit sowohl musikalisch, als auch inhaltlich herausfordernden Stücken aus dem Musical " Jesus Christ Superstar" hat der Chor viel zum Klingen gebracht. Besonderer Dank gilt unserem Chorleiter Andreas Spahn, allen Sängerinnen und Sänger, sowie Thomas Bärlin, der am Piano begleitet hat. Der Blick geht schon ins neue Jahr: Der Kirchenchor will verstärkt die Gottesdienste mit neuem Liedgut umrahmen. Viele Lieder aus dem Projekt " Wo wir dich loben, wachsen neue Lieder" sollen so in der Gemeinde etabliert werden.

 

 

 
 
 

Berichte

  • add Lobt den Schöpfer - Abendliche Kirchenmusik begeistert

    Am warmen Sonntagabend, den 26.07.2015, fand das Konzert des Kirchenchores unter dem Motto: „Lobt den Schöpfer“ statt und die Zuhörer waren mitgerissen.
    Großartige klassische Werke hatte der Dirigent Andreas Spahn ausgewählt. „O großer Gott, wie herrlich ist Dein Werk“ von Clara Scott mit den eigenen Chorsolistinnen M. Krön-Folkers und W. Steinke bildete den Auftakt. „Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“ von Joseph Haydn aus dem Oratorium „Die Schöpfung“ folgte dann. Später kamen noch das berühmte „Halleluja“ von G. F. Händel und eine Bearbeitung für Chor des berühmten Marsches von Jeremiah Clarke „Singet froh, wir haben Grund zum Danken“ dazu. Bei diesen Stücken wurde der Chor an der Orgel von Brigitte Gauß und teils mit dem Bläserensemble des Posaunenchores begleitet.
    Der Posaunenchor unterstützte das Konzert zugunsten der evangelischen Kirchenmusik in der Gemeinde. Er unterteilte das Konzert mit zwei Choralbearbeitungen „Himmel, Erde, Luft und Meer“, „Der Mond ist aufgegangen“ und einer Filmmusik aus „1492 – Conquest of Paradise“. Die Leitung hatte der Posaunenchorleiter Michael Erhardt.
    Eine ganz andere Facette zeigte der Kirchenchor mit den Lobpreisliedern „Du bist der Schöpfer des Universums“, „Wiesen und Berge“ und „Die Himmel erzählen“. Für den richtigen Groove sorgte dabei eine Band aus Mitgliedern der Gemeinde (Markus Bubeck, Volker Dobler, Karin Pfisterer, Georg Poppinga), die sich extra für dieses Konzert zusammengefunden haben. Auch moderne Klassik durfte nicht fehlen. In einer kleinen Choralkantate über das Lied: „Himmel, Erde, Luft und Meer zeugen von des Schöpfers Ehr“ komponierte Lothar Graap jede Strophe anders. Hier erweckte die Sopranistin Manuela Krön-Folkers in mehreren Solopartien die Vögel und das Gewitter. Nicht zum Schluss, aber für das Herz, war das Stück „Look at the world“ von John Rutter. Eine Hymne auf die Erde – und alles was um uns herum geschieht. John Rutters Musik wurde schon mehrfach bei englischen königlichen Festgottesdiensten aufgeführt und ist so weltbekannt.
    Am Ende gab es Standing Ovations für den Kirchenchor und seinen Dirigenten Andreas Spahn, dem Posaunenchor unter seinem Dirigenten Michael Erhardt, sowie für alle anderen Musiker. Eine Zugabe für das Publikum durfte natürlich nicht fehlen. Zuhörer mit glücklichen Gesichtern, die sich über einen kurzweiligen Abend freuten, verließen am Ende die Kirche.

    Jede Stimme zählt – vor allem unsere Männer freuen sich auf Gleichgesinnte zum Singen und jede Mitsängerin ist herzlich willkommen. Ein Kirchenchor singt zum Spaß, für die Seele und zur Verkündigung. Seine Lieder haben eine Botschaft – das Lob Gottes. Kommen Sie einfach vorbei: Mittwochs 20:00 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Hegnach.